Kinder lieben Hörspiele

In den 50er, und 60er Jahren saßen viele Kinder oft wie gebannt vor den Radios und hörten Hörspiele für Kinder. Es gab leider nicht sehr viele davon. Aber wenn es ein Hörspiel im Radio gab, dann saßen die meisten gespannt davor und spitzten die Ohren. Dann kam das Fernsehen und löste die Funkton des Hörspiels mit dem Kinderfilmen und den Kindersendungen ab. Seitdem die Hörbücher wieder aktuell sind, bekommt auch das Hörspiel wieder einen ganz besonderen Stellenwert für die Kinder.
Kinder hören sehr gern Hörbücher. Aber wenn die Geschichten dann auch noch mit verteilten Rollen wie ein Theaterstück aufgeführt werden, dann sind sie besonders Ohr. Als es eine Kassette von "Pumuckl" gab, welches Kind wollte sie nicht hören. Jede Neuauflage ist auch schnell wieder ausverkauft. Oder die Geschichte von der "Goldenen Gans", die vom DEFA Studio Babelsberg aufgenommen wurde, begeisterte und begeistert auch heute noch Millionen Kinder. Wenn Märchen wie "Rumpelstilzchen", "Schneewittchen", "Dornröschen", "Der gestiefelte Kater" oder "Hänsel und Gretel" als Hörspiel aufgenommen werden, gibt es gleich immer viele Eltern, Großeltern und Erzieher, die diese für ihre Kinder kaufen. Hörspiele auf CD oder MP3 sind auch immer ein ganz belietes Geschenk für Kinder.
Hörspiele sind für Kinder besonders Phantasie anregend, viel mehr als Filme, bei denen alle Figuren eineindeutig bestimmt sind. In Hörspielen können die Kinder ihrer Phantasie viel mehr freien Lauf lassen als im Film.